Die Seite befindet sich derzeit noch im Aufbau. Aktive Buttons sind mit schwarzer Schrift versehen, inaktive Buttons mit grauer Schrift.

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts versuchte Bruce Lowe die Gründerstuten nach den Erfolgen ihrer Nachkommen auf der Rennbahn oder in der Zucht zu klassifizieren. Damals identifizierte Bruce Lowe ungefähr fünfzig Stuten, denen er Familiennummern gab, ähnlich einem numerischen Nachnamen. Diese Familiennummern werden heute noch verwendet. Später haben Kaziemierz Bobinski und Stefan Count Zamoyski zusammengearbeitet, um Familientabellen von Rennpferden zu produzieren. Um mehr Pferde unterzubringen, wurde das Zahlensystem von Bruce Lowe wie folgt erweitert:

 

  • die Familien 1-74 gehen direkt auf eine Stute im General Stud Book zurück

  • Familien 1-49 sind nach Lowe und Goos nummeriert

  • Familie 50 wurde wieder zu Familie 13 geordnet

  • Familie 51 besteht aus den Nachkommen der König Wilhelm IV. Arabian Mare (wie in Keylock)

  • die Familien 52-74 sind nicht klassifiziert oder ohne Nummernbezeichnung

  • Familien Ar1-Ar2 sind argentinische Familien

  • die Familien P1-P2 sind polnische Familien

  • die Familien A1-A90 stammen von American Stud Book-Stuten ab, die nicht auf die GSB zurückgeführt werden können, aber als Gründungsstuten akzeptiert werden

  • die Familien C1-C74 werden im australischen Zuchtbuch als genehmigte Kolonialfamilien beschrieben

  • die Familien C17-C33 stammen von australischen und neuseeländischen Stuten ab, die nicht auf die GSB zurückzuführen sind

  • die Familien B1-B26 gehen direkt auf Priores Halbblut-Zuchtbuch zurück

  • die Familie Ur1 ist eine von Gustavo Mendez und Tom Viebke 2001 identifizierte uruguayische Stutenlinie

 

Nachdem Bobinski 6 oder 7 Updates herausgegeben hatte, veröffentlichte er die Familientabellen 1963 als Vol. II. Nach dem Tod von Bobinski erwarb Toru Shirai von der japanischen Bloodstock Agency das Copyright 1988. Er gab Band III der Familientabellen heraus. Im Jahr 2004 veröffentlichte der japanische Züchterverein Bloodhorse Breviers Band IV der Familientabellen der Rennpferde.

© 2018 cg

  • Facebook Social Icon

Besucher